RUSCIO MAURIZIO

Direttore del Dipartimento Assistenziale Integrato di Medicina di Laboratorio degli Ospedali Riuniti di Trieste, ASUITS

Il Dr. Maurizio Ruscio si è laureato in medicina e chirurgia presso l’Università di Trieste ed in seguito ha conseguito tre specializzazioni post laurea presso l’Università di Trieste in Igiene e Medicina Preventiva con indirizzo di Laboratorio, Igiene e Medicina Preventiva con indirizzo in Sanità Pubblica e in Ematologia Generale. In seguito, dopo aver ottenuto l’Idoneità nazionale a Primario di Laboratorio Analisi Chimico-Cliniche e Microbiologia, ha conseguito un Master in Acquisizione Strategica delle Tecnologie per la Medicina di Laboratorio presso l’Università Luiss di Roma. Dal punto di vista professionale ha ricoperto numerosi incarichi dirigenziali nell’ambito della Medicina di Laboratorio, della programmazione sanitaria e nella riorganizzazione di laboratori clinici. Attualmente opera come Direttore del Dipartimento Assistenziale Integrato di Medicina di Laboratorio degli Ospedali Riuniti di Trieste, Azienda Ospedaliera Universitaria di Trieste e vanta un’esperienza professionale e di ricerca trentennale nell’ambito delle malattie trasmesse da zecche.


Leiter der integrierten Abteilung für Labormedizin der vereinten Krankenhäuser von Triest, Universitätskrankenhaus Triest

Dr. Maurizio Ruscio absolvierte sein Studium der Medizin und Chirurgie an der Universität Triest und spezialisierte sich danach an der Universität Triest auf den drei Fachgebieten Hygiene und Präventivmedizin mit dem Schwerpunkt Labor, Hygiene und Präventivmedizin mit dem Schwerpunkt öffentliches Gesundheitswesen und Allgemeine Hämatologie. Nach Bestehen der nationalen Eignungsprüfung als Primar für klinisch-chemische Analysen und Mikrobiologie absolvierte er ein Master-Studium in Strategischer Technologieakquisition für Labormedizin an der Luiss-Universität Rom. Beruflich hatte er zahlreiche leitende Stellen in den Bereichen Labormedizin, Gesundheitsplanung und Umstrukturierung klinischer Laboratorien inne. Derzeit ist er Leiter der integrierten Abteilung für Labormedizin der vereinten Krankenhäuser von Triest, Universitätskrankenhaus Triest, und kann auf über 30 Jahre Berufserfahrung und Forschungsarbeit im Bereich der von Zecken übertragenen Krankheiten zurückblicken.

© Biocrime project 2017-2019 - Website under construction